Zeigt alle 32 Ergebnisse

Auf meine Liste

Alec Bradley Black Market Esteli

Die neue Linie von Alec Bradley: Black Market Esteli.

Diese Zigarre ist fast schon ein Puro, einzig ein Umblatt stammt aus Honduras welches dieser Zigarre diese schön cremige und süsse Note gibt. Das optisch sehr schöne und glänzende Deckblatt verpackt diese neuen Zigarre perfekt. Die Zigarre verbirgt Noten von einer harmonischen cremigkeit und einen Hauch von fruchtigen Nuancen. Einzustufen ist die Black Market Esteli als eine milde bis mittelkräftige Zigarre.

Auf meine Liste

Alec Bradley Blind Faith

Die Blind Faith ist die erste Zigarre welche ausschliesslich von Alec Rubin und Bradley Rubin kreiert wurde. Alan Rubin hat den seinen beiden Söhnen blindes Vertrauen geschenkt. Diese Tatsache widerspiegelt auch das Logo und die Aussage der Zigarren. Die heutige Gesellschaft wird stark von der Technologie wie Handys, Tablets, Computers und TV beeinflusst. Das Logo dieser Zigarren symbolisiert dies alles mittels diesem TV-Kopf, er wurde von der Technologie geschaffen. Personen sind so fokusiert was sie in den Sozialen Medien sehen oder was in den Nachrichten gesagt wird und so können Sie positiv und negativ beeinflusst werden.

Um “Blind Faith” wirklich geniessen zu können, müssen Sie Ihren Kopf von jeglicher Beeinflussung aus der Technologie befreien. Wenn Sie etwas in den Nachrichten gesehen haben, das Sie traurig oder wütend gemacht hat, schalten Sie den Fernseher oder das Handy aus und nehmen Sie einen “Blind Faith”!

Die Blind Faith ist ein sehr vollmundiges und raffiniertes Raucherlebnis. Im mittelkräftigen Bereich einzuordnen mit einer grossen Fülle an Aromen. Schöne Röstaromen und Kakao gepaart mit einer schönen Erdigkeit sowie etwas Eiche. Der Blend ist sehr harmonisch und ausgewogen rund. Also nicht blind vertrauen, einfach probieren.

Auf meine Liste

Alec Bradley Coyol

Eine Zigarre aus der Produktion von La Vega Coyol. Sie ist eine Zigarre mit einer Mischung im Retro-Stile. Robust, rustikal und ein Klassiker. Diese Zigarre hat Anhänger in der ganzen Welt. Manch ein Tabak hat grossartige Aromen, ein anderer Tabak dagegen einen grossartigen Geschmack – die Alec Bradley Coyol hat beides vereint.

Für diesen Blend charakteristisch ist das aussergewöhnlich abwechslungsreiche Aromenprofil mit dominanten erdigen und hölzernen Noten welche von Kaffee, Schokolade und Karamell unterstrichen wird, bei einer deutlichen Cremigkeit und grossem Rauchvolumen.

Auf meine Liste

Alec Bradley Gatekeeper

Alec & Bradley bringen ihre zweite Zigarren-Linie auf den Markt.

Gatekeeper heisst die neue Linie welche durch eine Zusammenarbeit von Alec & Bradley und Ernesto Perez-Carillo entstanden ist. Die Gatekeeper Zigarre wird umfasst von einem Habano-Deckblatt aus Ecuador. Die Einlage stammt aus Tabaken aus der Dominikanischen Republik und Nicaragua und wird durch ein Umblatt aus Nicaragua in Form gehalten.

Produziert wird die Zigarre in der Fabrik von Ernesto Perez-Carillo, Tabacalera La Alianza S.A in der Dominikanischen Republik. Ernesto hat Alec & Bradley mit seinem Wissen und seine Erfahrungen bei dem Entstehungsprozess dieser Zigarre unterstützt. Nicht umsonst wir er als “Godfather of Boutique Cigars” genannt.

Das reiche Profil der Zigarre wird durch Aromen wie Zedernholz gepaart mit nussigen Noten und ein wenig Leder akzentuiert.

Auf meine Liste

Alec Bradley Magic Toast

An dieser Zigarre muss etwas magisches sein. Sie ist sehr aromatisch und für das Portfolio von Alec Bradley doch etwas kräftiger.

Das Raucherlebnis ist sehr komplex. Der Genuss ist durchwegs im Bereich dunklen Tabaknoten gepaart mit einer schönen Süsse von einer Zartbitter Schokolade. Die Bittermandeln spielen in der Komposition ebenfalls eine Rolle und gegen Ende der Zigarren mischt sich noch ein bisschen Pfeffer hinzu.

Ein wunderschöne Zigarre, jedoch wohl eher für erfahrene Aficionados gedacht.

 

“Magic Toast has a really interesting story,” Alan Rubin, owner of Alec Bradley said. “It is a name that came to me in the middle of the night in a tobacco field in Honduras. I was staring at tobacco with a flashlight—it was an awe-inspiring experience…almost magical. I was with some of my colleagues and my business partner, Ralph Montero — we grabbed a bottle of whisky and proposed a toast to our future. That’s how I got ‘Magic Toast’. The tobaccos from that field are featured in the cigar line.”

Auf meine Liste

Alec Bradley Mundial

Für die Alec Bradley Mundial nahmen sich Alan Rubin und Alec Bradley Cigars viel Zeit. Alan Rubin hatte die Idee zu dieser Zigarre schon vor einiger Zeit, wollte aber die Produktion keinesfalls überstürzen. Das Ergebnis ist eine wundervoll ausbalancierte mittelkräftige Zigarre, welche das gleiche Deckblatt verwendet wie die mehrfach prämierte Prensado Linie. Komplex und cremig mit einer feinen Note von Erde und Gewürzen beweist die Mundial, dass die Entstehung von aussergewöhnlichen Dingen seine Zeit benötigt.

Die Alec Bradley Mundial ist die erste Zigarre im Orbit. Das Video dazu finden Sie bei Youtube unter „First Cigar launched into Space“.

Auf meine Liste

Alec Bradley Nica Puro

Mit der Nica Puro bringt Alec Bradley seine erste rein aus nicaraguanischen Tabaken gefertigte Zigarre auf den Markt. Mittelkräftig, sehr ausgewogen und aromatisch beinhaltet diese Zigarre alles was sich ein Aficionado wünscht. Unterhalb des ausgiebig fermentierten und öligen Deckblatts befindet sich eine wunderbar abgestimmte Mischung von Longfillern aus Nicaragua welche perfekt mit dem ebenfalls nicaraguanischen Binder harmonieren. Dem Geniesser bieten sich Noten von Leder, Kakao, Muskat und gerösteten Nüssen sowie ein dichter aromatischer Rauch.

Auf meine Liste

Alec Bradley Post Embargo

Als Zigarrenhersteller mit einem Lineup  von preisgekrönten Zigarren aus Honduras, Nicaragua und der Dominikanischen Republik war es nicht leicht, jemanden sagen zu hören, dass es nur zwei Kategorien von Zigarren gibt: Kubaner und Nicht-Kubaner. Die Leidenschaft und der Stolz der Menschen aus jedem Zigarren produzierenden Land verdienen Anerkennung für ihre Kunstfertigkeit und ihr Handwerk.

Die in Honduras gerollte Post-Embargo ist ein Beweis dafür, dass es weit mehr als nur zwei Kategorien von Zigarren gibt. In einer Welt aussergewöhnlicher Zigarren steht die Post Embargo nicht nur hoch im Kurs, sondern setzt auch ein Zeichen für einen höheren Grad an Genuss.

Das Deckblatt der Post Embargo ist ein Criollo 98 aus Honduras. Zusammengehalten wird die Zigarre durch zwei Binder aus Honduras und Nicaragua. Auch die Einlage ist ein Blend aus Honduras und Nicaragua.

Zu Beginn erstaunlich mild, legt aber im Rauchverlauf an Kräftigkeit zu, wird jedoch nicht zu stark.

Es dominieren Aromen von Kakao, Kaffee mit erdigen und nussigen Noten. Abgerundet wird das Erlebnis durch einen süsslichen Hauch.

Auf meine Liste

Alec Bradley Prensado

Die Alec Bradley Prensado Linie wurde im Jahre 2011 von Cigar Aficionado mit der Churchill zur besten Zigarre des Jahres gewählt. Sie weist eine tolle Verarbeitung auf und ist leicht “box pressed”. Das dunkle, leicht ölige Deckblatt zieht die Blicke des Kenners sofort auf sich.

Aromen von Leder, Erde, schwarzer Schokolade und etwas Nuss kennzeichnen diese mittelkräftige Zigarre.

Auf meine Liste

Balmoral Dueto

Die Dueto ist das Ergebnis einer besonderen Zusammenarbeit. Boris Wintermans und Ernesto Pérez-Carrillo, zwei leidenschaftliche und engagierte Boutique und Premium-Zigarrenhersteller aus der Dominikanischen Republik, habe sich zusammengetan.

Der Blend der Dueto wurde vom legendären Ernesto Pérez-Carrillo entwickelt. Er wollte mit dem Blend erreichen, dass die jeweilige persönliche Handschrift der einzelnen Premiumzigarren-Produzenten in dem neuen Blend erkennbar bleibt und in einer schönen Balance ist. Ihm ist somit ein spezieller Blend gelungen, welcher den Geniesser auf eine spannende Reise schickt.

Der Filler besteht aus reichlich gealtertem Tabak aus Nicaragua und im Stalk-Cut geschnittene brasilianische Mata Norte-Tabak. Zusammengehalten wird der Filler von dem nicaraguanischen Binder aus Esteli. Das wunderschöne Deckblatt aus Jalapa, welches robust und elegant zugleich wirkt, umschliesst diese Zigarre.

Diese aussergewöhnliche Kombination verwöhnt Ihren Gaumen mit harmonischen Noten von Kakao, trockenen Nüssen und schwarzem Pfeffer, die mit blumigen Tönen und einem Hauch von glatter Melasse abgerundet werden.

Auf meine Liste

Casa Magna Colorado

Manuel Quesada produziert seit 1974 Premium-Zigarren. Ursprünglich bekannt für seine milden und mittelkräftigen Zigarren mit Umblatt und Füller aus der Dominikanischen Republik, gelang Manuel Quesada in Zusammenarbeit mit Nestor Placencia, dem grössten Tabakanbauer für Zigarrentabake, ein spektakulärer Wurf; die Casa Magna Colorado. Mit dem kräftigen, ausgewogenen und aromatischen Blend schaffte es die Casa Magna Colorado bereits im ersten Jahr in die Top Charts und wurde vom Cigar Aficionado im 2008 als beste Zigarre des Jahres gekrönt!

Dieser von Hand gerollter Puro aus Nicaragua bestehend aus Ligero- und Visoeinlage aus verschiedenen Anbaugebieten sowie einem aus Havannasamen gezogenem Deckblatt verleihen dieser Zigarre ihr unverwechselbares Aroma. Geschmeidig und doch kräftig im Körper mit Noten von Kaffee und süssen Gewürzen.

Cigar Aficionado benotete die Casa Magna Colorado als beste Zigarren im 2008 mit bemerkenswerten 93 Punkten.

Auf meine Liste

Chinchalero

Die Chinchalero-Zigarren werden in Nicaragua vollkommen von Hand gerollt. Sie bieten ein erstklassiges Preis-/Qualitätsverhältnis, denn als handgemachte Zigarren werden sie mit perfekten Deckblättern hergestellt. Das Gesamtrauchprofil dieser kleinen,  exzellenten Zigarren besticht durch einen sanften bis mittelkräftigen Körper. Die Zedernholzkisten sind ideal für die Aufbewahrung und ein perfektes, wunderschönes Geschenk.

Eine würzige kleine Zigarre mit einem verblüffend aromatischen Volumen.

 

Chinchalero präsentiert brandneu die CULEBRAS (spanisch für „Schlangen“), welche traditionell in 3-er Zöpfen zusammengeflochten sind.

Mit dezenten Zedernholz-Aromen und einer würzig-nussigen Note bieten die Zigarren neben dem speziellen Äusseren auch einen wirklich feinen Smoke.

Auf meine Liste

Cumpay

Dieser Tabak aus Nicaragua verleiht diesen Zigarren einen sättigenden Tabakrauch mit kräftigen und gerösteten Geschmäcken. Die Cumpay wird aus nicaraguanischem Tabak und einem feinen milchkaramellfarbenen Habano2000-Deckblatt aus Nicaragua gerollt.

Dieser Longfiller bietet dem Geniesser einen gehaltvollen, sehr aromatischen Geschmack. Sein Geschmack wird von grünen Kräutern bestimmt, um die herum sich zu Beginn exotische Fruchtaromen, später kräftige Erde, Honig- und Blumen-noten winden. Eine hervorragende Wahl für Liebhaber von mittelkräftigen, aromatischen Premium-Zigarren.

Auf meine Liste

EPC Capa del Sol

Die Capa de Sol gehört zur „Elite Series“ von EPC (Ernesto Perez Carillo) und kommt mit einem Sun-Grown Deckblatt aus Ecuador, einem Umblatt und Füller aus Nicaragua daher. Geschmacklich ist die Capa de Sol sehr vielschichtig. Eine Fülle an Aromen welche Noten wie Erde, schöne Röstaromen, leichte Blumenwiese und Cayennepfeffer gepaart mit einer sehr harmonischen und schönen Süsse. Hervorragend abgestimmt macht es diese Zigarre zu einem mittelkräftigen Rauchgenuss und ergänzt das Portfolio von EPC perfekt. Man spürt die Kraft der Sonne am Gaumen.

Auf meine Liste

EPC Encore

E.P.Carillo präsentiert jetzt die Encore eine meisterhafte Mischung aus 100% nicaraguanischem Tabak. Eine Zigarre welche zwei volle Jahre Alterung hinter sich hat für aussergewöhnliche Ausgewogenheit, Geschmeidigkeit und Komplexität.

Encore ist der nächste Teil der Perez-Carrillo-Serie innerhalb der E.P. Carrillo Zigarrenlinie. Die Perez-Carrillo-Serie ehrt die Generationen der Familien, die zum langen Erbe des Namens Perez-Carrillo gehören.

Der Name Perez-Carrillo ist seit Jahren in der Zigarrenindustrie bekannt.

Ernesto ist die dritte Generation, der in den Fussstapfen seines Vaters und

Familie vor ihm tritt. Dieses Vermächtnis ist die Inspiration für die Perez-Carrillo-Serie .Nur diese Zigarren verdienen die Auszeichnung mit dem Familiennamen, und jede Banderole ist eine Hommage an jemanden innerhalb der Familie. Die Serie repräsentiert den Stolz und die Freude der Familie Perez-Carrillo und das nächste grosse Kapitel in einer fortlaufenden Geschichte der Familie.

Jahrzehntelanges Wissen kombiniert mit unzähligen Stunden der Sorgfalt und Aufmerksamkeit haben die Encore geschaffen – ein Zigarrenerlebnis dass einzigartig ist und welches Sie immer wieder wiederholen möchten.

Geschmacklich bietet die EPC Encore wenig erdige Noten, gepaart mit Gewürzen, Hölzern und einer subtilen Süsse. Der Rauch wirkt cremig mit unverwechselbaren Geschmacksprofil und einem langen anhaltenden Finish.

Auf meine Liste

EPC New Wave Connecticut

Die E.P. Carillo New Wave Connecticut beeindruckt durch ein sehr schönes, hellbraunes Connecticut-Deckblatt. Das Deckblatt ist samtig-weich und die Zigarre riecht nach süssen Trauben. Die beim Rachen dominierenden Aromen sind cremig-nussig Aromen und leichte Noten von gerösteten Kaffebohnen gepaart mit einer dezenten Süsse.

Auf meine Liste

INCH Maduro

Mit der INCH-Serie reagiert Ernesto Carrillo auf die Nachfragen von Aficionados nach dicken schweren Zigarren. Die INCH wird in 4 Formaten mit Ringgrössen zwischen 60 und 70 hergestellt. Vintage Tabake aus der Dominikanischen Republik und Nicaragua verleihen diesen Brummern die feingliedrigen Zedern-, Kaffee- und Gewürznoten und ein cremiges Finish. Der gute Zug und konstante Abbrand bescheren sowohl dem erfahrenen Raucher als auch dem Neueinsteiger ein einzigartiges Rauchvergnügen.

Auf meine Liste

INCH Natural

Mit der INCH-Serie reagiert Ernesto Carrillo auf die Nachfragen von Aficionados nach dicken schweren Zigarren. Die INCH wird in 4 Formaten mit Ringgrössen zwischen 60 und 70 hergestellt. Vintage Tabake aus der Dominikanischen Republik und Nicaragua verleihen diesen Brummern die feingliedrigen Zedern-, Kaffee- und Gewürznoten und ein cremiges Finish. Der gute Zug und konstante Abbrand bescheren sowohl dem erfahrenen Raucher als auch dem Neueinsteiger ein einzigartiges Rauchvergnügen.

Out Of Stock
Auf meine Liste

INCH Ringmaster

Ernesto Perez-Carrillo, der “Erfinder” der Big-Ring Zigarren, ist zurück.

Er hat eine Ergänzung für die legendäre INCH Linie – Ringmaster.

Ringmaster ist ein nicaraguanischer Puro und leichter bis mittelkäftiger Smoke. Die Zigarre ist bereits beim Anzünden präsent. Dumpfe Röstaromen erinnern auch an dunkle Schokolade dezent bitter-süss, dazu holzige, nussige Aromen. Etwas Pfeffer gibt dem Smoke eine leichte Würze. Ab dem 2. Drittel paaren sich die Aromen und verschmelzen. Werden zunehmend harmonischer und der Smoke wird als leicht milder empfunden. Ein komplexer, cremiger, ausgewogener Geschmack für ein verlockendes Raucherlebnis.

Diese meisterhafte Mischung, die das Auge und den Gaumen fesseln soll, rückt die grosse Tradition der Qualität und Kreativität in den Mittelpunkt, die E.P. Carrillo-Zigarren seit jeher hat.

Auf meine Liste

La Aroma del Caribe Base Line

La Aroma del Caribe Base Line wird ebenfalls von Don Pepin Garcia in Nicaragua produziert.

Die mit Bestnoten ausgezeichneten Zigarren aus Nicaragua bestechen durch die Verarbeitsungsqualität und des Raucherlebnis. Beim Genuss entfalten sich Aromen von Espresso und dunkler Schokolade auszeichnet. Raffiniert ist das Zusammenspiel von Holz-Essenzen mit kräftigen Erd-, Leder- und Röst-Aromen, die sich nach und nach mehr entfalten.

Auf meine Liste

La Aroma del Caribe Edition Especial

Diese Zigarren werden seit 2010 von Ashton in Nicaragua produziert und sind bereits legendär. Mit über 25 Jahren Erfahrung mit dominikanischen Zigarren betritt Ashton mit dieser Zigarre neues Terrain und beweist ihre Gabe grossartige Zigarren zu kreieren. Nur die besten Meister-Torcedores fertigen eine limitierte Anzahl La Aroma del Caribe, damit die aussergewöhnliche Qualität gewährleistet werden kann. Dem Aficionado präsentieren sich vollmundige und reichhaltige Aromen – eine sehr komplexe Zigarre für den erfahreren Connaisseur.

Die La Aroma del Caribe wurde mit der begehrten Cigar Trophy 2011 in der Kategorie „Best Brand 2011/Nicaragua“ ausgezeichnet.

Auf meine Liste

Larutan

Mit „Larutan“ bringt Drew Estate eine Marke auf den hiesigen Markt, welche früher unter „Natural“ bekannt war. Es handelt sich um mild aromatische Zigarren mit Noten von Kaffee, Mokka und Karamel, welche sich durch ihre Milde auch für Neulinge bestens eignen. In dieser Zigarrenlinie werden unterschiedliche Deckblätter für die verschiedenen Formate verwendet. Die dunklen, öligen Zigarren sind Longfiller mit Tabaken aus der Dominikanischen Republik mit einem San Andreas Negro Deckblatt, und bei den helleren Zigarren handelt es sich um sweetened Mixedfiller Zigarren mit einer Einlage aus Haiti-, Syrien-, Türkei-, Mexico und St. James Parish Tabaken, welche perfekt durch das Kamerun-Deckblatt vervollständigt werden.

Legende
1 = süss 2 = mittel süss 3 = weniger süss 4 = nicht süss

Auf meine Liste

MUWAT Kentucky Fire Cured

Generell gesagt, ist das Portfolio von Drew Estate immer etwas Spezielles. Das hat auch viel zu tun mit der Herkunft des Brands. Besonders diese Zigarre – Kentucky Fire Cured – könnte nicht spezieller sein. Geschmacklich gab es noch keine Zigarre wie diese.

Der grösste Unterschied der Kentucky Fire Cured ist die Verwendung von Virginia und Kentucky Tabak welcher über Feuer getrocknet wurde. Während normaler Tabak luftgetrocknet ist, wird dieser Tabak in speziellen Scheunen
getrocknet. So wird der Tabak etwas rauchig und bekommt eine schöne Tabak-Süsse welcher für ein einmaliges Raucherlebnis sorgt.

Leichte Noten von Eiche, Hickory und Ahorn-Süsse sind die Folge dieser Verarbeitung.

Diese Tabakblätter werden zusammen mit Tabak von Nicaragua und Brasilien verarbeitet und werden von einem San Andres Maduro Blatt umfasst.

Das entstandene Produkt ist wie kein anderes auf dem Markt.

Auf meine Liste

Oro de Esteli

Eine würzige Zigarre mit Charakter und typischem Nicaragua-Blend. Preis-Leistung ist fast unsschlagbar und somit ist diese Zigarre sehr gut für zwischendurch.

Sehr guter und handgedrehter Longfiller. Preiswert im 25er Bundle.

Auf meine Liste

Paradiso

Die Paradiso Zigarren aus dem Haus Ashton werden in Nicaragua aus reichhaltigen, lang gereiften Tabaken
hergestellt. Mit den dunklen öligen Deckblättern entfalten sich reichhaltige und vollmundige Aromen mit einer ausgezeichneten Ausgewogenheit zwischen Stärke und Komplexität. Den Aficionado erwarten tiefe, erdige Noten und Geschmäcker nach Zedernholz und Gewürzen begleitet von einem Hauch Walnuss, Espresso, Schwarzkirsche und Zartbitterschokolade. Die Puros tragen eine attraktive Banderole und werden in schönen Holzkisten verpackt.

Auf meine Liste

Paradiso Quintessence

Die Quintessence Linie ist die dritte Linie von Paradiso und der Name trifft den Nagel auf den Kopf.  Sie ist wirklich perfekt ausbalanciert in den Aromen und in der Stärke, halt eben die Quintessence aus der Erfahrung. Bestätigt wurde dies durch die Auszeichnung „Zigarre des Jahres 2016“ vom Cigar Journal

Die Zigarre wurde durch den Masterblender „Don“ José Pepin Garcia entwickelt.

Die Paradiso-Zigarren konnten sich zuerst in Amerika einen Namen machen, allerdings hier unter dem Namen  „San Cristobal. Es handelt sich aber um die gleiche Zigarre. Die Formate und die verwendeten Tabake sind gleich, ebenso ist die Banderole im gleichen Style gehalten, einen bunten Papagei.

Was ist das Wesentliche einer guten Zigarre? Die meisten Aficionados würden wohl die gleiche Antwort geben: Hohe Qualität der verwendeten Tabakblätter mit einer feinen Textur, eine gelungene Zusammenstellung der Aromen, eine Verarbeitung die für ein tadelloses Zug- und Abbrandverhalten sorgt, sowie ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis. Alle diese Faktoren treffen auf die Paradiso Quintessence zu.

In der Schweiz sind die Paradiso Quintessence in zwei Formaten erhältlich: Die Quintessende Robusto und Majestic (Gordo). Beide verfügen über ein Deckblatt aus Ecuador. Die Einlage und das Umblatt hingegen stammen aus Nicaragua. Sie haben Aromen von Kaffee und schwarzem Pfeffer, sowie eine angenehme Süsse. So hat haben diese Zigarren ein besonderes Aroma-Bouquet. Die Balance zwischen fruchtigen Aromen von Feigen und Zuckerrohr und einer angenehmen Würze ist »Pepin« perfekt gelungen.

Auf meine Liste

Plasencia Alma del Campo

Die Alma del Campo ist die zweite Linie von Plasencia der Alma Serie. Alma del Campo bedeutet „Die Seele des Feldes/Boden“. Die Alme del Campo ist eine schöne ausgewogene mittelkräftige Zigarre aus nicaraguanischem Criollo 98 Tabak. Sie ist deutlich milder als die Alma Fuerte.

Diese Zigarren bringt Aromen von Kaffee, Nuss und ein wenig weissem Pfeffer begleitet von einer schönen cremigen Note.

Auf meine Liste

Plasencia Alma del Fuego

Alma del Fuego wird aus rein nicaraguanischem Tabak produziert. Das Herzstück der Mischung sind die Tabake von der Nicaraguanischen Binneninsel Ometepe. Der Blend wird von einem Sungrown Deckblatt von den Farmen der Familie im Jalapa-Tal umschlossen. Durch dieses Deckblatt wird der Zigarre die Komplexität und die Einzigartigkeit verliehen.

Die Alma del Fuego kommt in einer wunderschönen und sehr auffälligen roten 10er Kiste daher, und wie bei der «Alma» Serie üblich, mit einem Aschenbecher als Deckel. Die Linie umfasst lediglich drei Formate, Candente (Robusto), Concepcion (Toro) und Flama (Panetela). Das Aromaprofil der Plasencia Alma del Fuego ist etwas cremig-würzig und zartbitter, leichte Süsse, dezent salzig. Retronasal sehr schöne Röstaromen von Holz und Kaffee.

Auf meine Liste

Plasencia Alma Fuerte

Plasencia hat für die Alma Fuerte auf das Lager des besten Tabak zurück gegriffen und hat diesen für diese neue Zigarre verarbeitet. Die Alma Fuerte besteht aus Tabake von  Estelí, Condega, Jalapa und Ometepe und ist eine kräftige Zigarre mit einer enormen Aromavielfalt.

Das schöne dunkle und ölige Deckblatt ist ein Shade Grown Deckblatt von Jalapa.  Der komplette Tabak ist mindestens 9 Jahre alt.

Sie kommt in vier Formaten daher: Die Box-Pressed Nestor IV, Box-Pressed Generacion V und in dem ausgefallenen Format Sixto II.

Alle Kisten beinhalten 10 Zigarren und der Deckel besteht aus einem hochwertigen Aschenbecher.

Auf meine Liste

Plasencia Cosecha 146

Die Cosecha 146 ist die erste der Cosecha-Serie, einer Zigarre, die ausschliesslich mit Tabaken der Ernte 2011-2012 aus den Farmen von Plasencias in Nicaragua und Honduras produziert wird.

Auf Deutsch bedeutet Cosecha 146, die 146. Ernte, und wurde geschaffen, um der ersten Tabakernte der Familie Plasencia 1865 in Kuba zu gedenken.

Diese Zigarre ist eine exquisite Kombination von Tabakblättern aus der 146. Ernte von Plascencia Cigars. Die Blätter wurden in den besten Regionen von Honduras und Nicaragua angebaut, um ein einzigartiges Geschmacksprofil zu erzeugen, das aus der Vermischung der Kulturen zweier grosser Tabakländer entstand (Deckblatt: Habano Jamastran, Umblatt: Habano Estelí, Füller: Condega, Olancho und Jamastran). Cosecha 146 ist eine milde bis mittelkräftige Zigarre mit einem komplexen und süssen Geschmacksprofil.

Auf meine Liste

Plasencia Reserva Original

Hergestellt wird die Plasencia Reserva Original Premium Zigarre ausschliesslich mit Tabaken von OCIA-zertifizierten Farmen der Familie Plasencia in Nicaragua, wo der Tabak nur mit den Komponenten fruchtbare Erde, Wasser, Luft und Sonne angebaut wird.

Ihr eigener Charakter und ihre unvergleichlichen Aromen garantieren dem Connaisseur ein einmalig edles Erlebnis, nämlich dem Aroma des Tabaks aus der Zeit der grossen Entdecker auf die Spur zu kommen.